Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1 Die OHRSANA GmbH Bandagenfabrik verkauft und liefert eigene Produkte und Handelsware ausschließlich zu ihren nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Anders lautenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab sofort. Die OHRSANA GmbH weist ausdrücklich auf die Beachtung der besonderen Informationen und Belehrungen, die bei Bestellungen per Brief, per Fax, Email oder telefonisch zustande kommen, hin.

2. Bestellungen

2.1 Sämtliche Angebote der OHRSANA GmbH sind freibleibend. Die Bestellung des Kunden ist ein bindendes Angebot.

2.2 Die Produktdarstellung im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Die Produktbeschreibung ist Grundlage der Bestellung. Mit Anklicken des „Bestell-Buttons“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der in Ihrem Warenkorb enthaltenden Artikel auf. Unmittelbar nach Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Auftragsbestätigung per E-Mail. Ihre Bestellung können Sie nach Ihrer Kontrolle noch rückgängig machen oder korrigieren.

3. Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

3.1 Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail), per Telfon oder durch Rücksendung der Sache widerrufen.

3.2 Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

3.3 Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie lt. § 357 Abs. 6 Satz 1 BGB die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Sie können das mitgeschickte oder das hier verlinkte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht verpflichtend ist.

Der Widerruf ist zu richten an:

OHRSANA GmbH
Bandagenfabrik
Grafenstr. 3
42277 Wuppertal

Tel.: 0202 644200
Fax: 0202 649486
Email: info @ ohrsana.de

4. Widerrufsfolgen

4.1 Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zugewähren und ggf. gezogene Nutzungen/Gebrauchsvorteile herauszugeben. Können Sie uns die bestellten Artikel ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand, wie deutlich erkennbare Gebrauchsspuren oder Verunreinigungen zurückgeben, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.

4.2 Bei der Überlassung von Artikeln gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beein- trächtigt. Versandfähige Sachen sind zurückzusenden.

4.3 Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferten Artikel der bestellten entsprechen. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Sie dürfen entscheiden, ob wir Ihnen unverzüglich den Artikel-Warenwert einschließlich der Versandkosten (mit Ausnahme der von Ihnen evtl. gewünschten über unsere Standardkosten hinausgehende Versandkosten) erstatten sollen oder ob Sie eine Ersatzlieferung möchten.

5. Lieferung/Versand und Lieferfristen

5.1 Die Bestellung wird unverzüglich nach ihrem Eingang bearbeitet, d.h. aber, dass die Zusammenstellung Ihrer Bestellung bei mehreren Artikel einige Tage in Anspruch nehmen kann.
Die OHRSANA GmbH behält sich eine Teillieferung vor, wenn die Bestellung des Kunden zwei oder mehrere Artikel enthält. Versandkosten fallen dann nur einmal an.

5.2 Versandkosten entnehmen Sie bitte dem Bestellformular.

6. Beanstandungen/Gewährleistung/Haftung

6.1 Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Übergabe der Ware bei Neuwaren. Ist die Ware mangelhaft, so kann der Kunde nach seiner Wahl Nacherfüllung in Form der Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen, vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern.

6.2 Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für unsere Erfüllungsgehilfen.

7. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur Vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum der OHRSANA GmbH.

8. Preise und Zahlungsbedingungen

8.1 Die Zahlung erfolgt ausschließlich gegen Nachnahme, Vorkasse, Abbuchungsauftrag oder auf Rechnung. Im Bestellformular können Sie die Zahlungsart bestimmen. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Die Preise verstehen sich als Endpreise inklusive Mehrwertsteuer, ausschließlich Versandkosten, die gesondert auf der Rechnung ausgewiesen werden.

8.2 Bei der Auswahl „Vorkasse“ nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung online bei der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Nach diesem Termin erlischt die Bestellung automatisch.

9. Datenspeicherung und Datenschutz

9.1 Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen personenbezogenen Daten des Kunden werden von uns unter Beachtung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verarbeitet und gespeichert. Der Kunde hat jederzeit das Recht auf Berichtigung seiner Daten.

9.2 Zur Bestellabwicklung benötigen wir alle die im Bestellformular angeforderten Angaben. Wir verpflichten uns, die Kundendaten nicht an Dritte weiterzugeben.

9.3 Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten (Nachfrage per Brief, Fax oder Email), sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten insoweit keine steuer- und handelsüblichen Vorschriften dagegen sprechen.

10. Schlussbestimmung/Salvatorische Klausel

10.1 Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Für alle Lieferungen und sonstigen Leistungen gelten ausschließlich die vorstehenden Verkaufs- und Lieferbedingungen. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages oder seiner Bestandteile lässt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. Die Vertragspartner sind im Rahmen des Zumutbaren nach Treu und Glauben verpflichtet, eine unwirksame Bestimmung durch eine ihrem wirtschaftlichen Erfolg gleichkommende wirksame Regelung zu ersetzen, sofern dadurch keine wesentliche Änderung des Vertragsinhaltes herbeigeführt wird.

10.2 Sollte einer der vorgenannten Punkte nichtig sein, so berührt das nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Gerichtsstand ist Wuppertal.